Test: mystim Barry Bite – Bipolare ESTIM Klammern

Barry Bite – Bipolare Klammern von Mystim

Elektrosex mag nicht jedem Seine oder Ihre Sache sein. Wer bereit ist sich darauf einzulassen, wird eine ganz neue Form der Stimulation erleben. Dabei wird über diverse Kontakte ein Reizstrom in den Körper geleitet. Wahrscheinlich wirst Du das Verfahren mit einer Arztpraxis in Verbindung bringen. Und genau nach diesem Verfahren funktionieren die ESTIM Barry Bite Bipolare Klammern von Mystim.

Der Zusatz bipolar zeigt schon, dass bei diesen Klammern etwas anders ist wie bei ähnlichen Produkten. Anstatt den Reizstrom durch die Brust zu leiten, liegt er nur an den Nippeln an. Dadurch kommt der Strom nicht mit dem Herz in Berührung und die Gefahr von Herzrhythmusstörungen ist kaum vorhanden.

Was sich eher unspektakulär anhört, ist für das Thema Elektrosex eine enorme Bereicherung. Denn durch dieses Verfahren wird Electrosex um einiges sicherer. In unserem Test wollten wir sehen, ob sich die Elektrosex Nippelklammern auch in der Praxis bewähren.

Produktbeschreibung

Mystim ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf die Produktion hochwertiger Electrosexgeräte spezialisiert hat. Das im unterfränkischen Mömbris ansässige Unternehmen befindet sich seit 2005 auf dem Markt. Seit den Anfängen hat sich Mystim zum Marktführer in Sachen Electrosex entwickelt.

Das Paket ist recht klein, was auch kein Wunder ist. Denn im Lieferumfang befinden sich nur die Klammern samt Kabel und ein Handbuch. Um die Elektrosex Nippelklammern benutzen zu können, benötigst Du noch ein passendes Reizstromgerät von Mystim. Mit demTension Lover und dem Mystim Pure Vibes stehen Dir zwei Geräte zur Auswahl.

Die Klemmen erinnern entfernt an Wäscheklammern. An der Spitze befinden sich die Kontakte. Diese sind vergoldet um einen gleichmäßigen Stromfluss zu gewährleisten. Im vorderen Bereich befindet sich außerdem die Justier-Schraube zum variieren der “Beisskraft”. Aus den beiden Griffen kommen die Kabel, die an einem Bananenstecker auslaufen.

Obwohl die Klemmen zum größten Teil aus schwarzem Plastik bestehen, ist das Material hochwertig und gut verarbeitet. Die Kontaktspitzen bestehen aus Metall und besitzen einen feinen Goldüberzug. Der Vorteil dieser Konstruktion liegt im geringen Gewicht. Tatsächlich bringen die Klemmen nur 40 Gramm auf die Waage.

Wie es der Name schon sagt, handelt es sich bei den Klemmen um Nippelklemmen, die vorrangig an der Brustwarze befestigt werden. Laut Hersteller sollen sie aber auch an den Schamlippen ihren Zweck erfüllen.

Testbericht:

Die Estim Nippelklemmen haben sofort mein Interesse geweckt.

Das Auspacken ist recht schnell erledigt. Es ist ja auch nur eine kleine Verpackung in der sich die beiden Klemmen und ein Handbuch befinden. Wobei Handbuch schon zu viel gesagt ist. Es handelt sich um ein dreiseitiges Merkblatt von dem eine Seite Sicherheitshinweise enthalten, eine Seite ein anderes Mystim Produkt bewerben und nur die letzte Seite der Nippelklammer vorbehalten bleibt. Aber wenigstens ist die Anleitung unter anderem auch in Deutsch verfasst.

Das Aussehen ist relativ unspektakulär. Mir drängte sich aber als Erstes der Vergleich zu den Zanken eines Starterkabels für Autos auf. So in etwa sehen die beiden Zanken aus – halt nur deutlich kleiner und ohne die “Zähne” an den Kontakten. Irgendwie passt der Vergleich ja auch, während ein Starterkabel ein Auto in Gang bringen soll, sollen die Nippelklemmen der Lust auf die Sprünge helfen.

Auffälligstes Merkmal ist die relativ große Stellschraube, die aus den Zangen hervorragt. Mit diesen kann ich die Stärke der “Beißkraft” erstaunlich genau dosieren. Man könnte fast schon sagen, das es Mystim zu gut mit den Benutzern gemeint hat. Denn die Justier-Schraube reagiert wirklich auf den Millimeter genau.

Natürlich habe ich, bevor die Klemmen ankamen, ein wenig im Netz geschaut. Erstaunlicherweise fanden einige die Klemmen als sehr schmerzhaft. Ich habe mich da schon gefragt, ob einige den Sinn einer Justier-Schraube nicht ganz verstanden haben. Ein Blick auf das Produktfoto gab aber sehr schnell Aufschluss.

Bei den mir gelieferten Klemmen handelt es sich um eine Weiterentwicklung. Die Produktfotos zeigen eindeutig, dass die Justier-Schraube ursprünglich nicht vorhanden war. Wenn Du Dir also die Klemmen zulegen willst, achte darauf, dass die Schrauben vorhanden sind.

Vor dem eigentlichen ausprobieren, habe ich spaßeshalber die Klemmen Mal mit zurückgedrehter Stellschraube getestet. Ich bin ja nicht gerade wehleidig, aber die Klemmen packen schon ordentlich zu. Das es Leute gibt, die das nicht lange aushalten, kann ich schon verstehen.

Aber nun wurden ja die Justier-Schrauben angebracht. Mit ein paar Umdrehungen habe ich die so eingestellt, das Klemmen zwar fest am Nippel sitzen, aber nicht unangenehm schmerzhaft werden. Die Bananenstecker in das Reizstromgerät einstöpseln und meine Freundin durfte die Regler bedienen.

Je nach Einstellung fließt der Reizstrom sanft bis sehr heftig. Man spürt den Strom wirklich aber wirklich nur an den Körperstellen, an dem die Klemmen sitzen. Um einen Vergleich zu haben, durfte sich wieder Mal meine Freundin zum Testen zur Verfügung stellen. Auch Sie bestätigt meinen Eindruck.

Obwohl ich wegen der schmalen Kontakte ein wenig skeptisch war, wollte meine Freundin die Klemmen unbedingt an den Schamlippen ausprobieren. Und was soll man sagen? Das ein Sextoy meine Freundin zum Squirten bringt, kam bislang noch nicht vor. Die Barry Bite haben es aber geschafft.

Zum Glück haben wir das Pure Vibes Reizstromgerät. Damit können wir zwei Toys gleichzeitig bedienen. So gibt es wenigstens keinen Stress, wer die Klemmen tragen, und wer an den Reglern spielen darf.

Fazit / Zusammenfassung

Die Klemmen haben tatsächlich das Potenzial, das ich mich noch zum Elektrosex – Fan werde. Die Klemmen sind angenehm leicht und gut verarbeitet. Durch die Justier-Schraube ist die “Beißkraft” sehr fein einstellbar. Und die Bedienung stellt selbst einen Anfänger nicht vor unüberwindbare Hindernisse. An die Nippel klemmen, Einstöpseln und los geht’s. Einfacher geht es kaum.

Der einzige Nachteil den ich entdecken konnte ist die sehr feine Justierung der Einstellschrauben. Einmal leicht angeeckt und schon hat sich die Einstellung wieder verstellt. Aber das ist nicht allzu tragisch. Für meine Freundin und auch für mich wird die Klemme wohl zu einem der Lieblingstoys. Und das nicht nur an der Brustwarze.

Von mir bekommen die Mystim Barry Bite Nippelklemmen acht von zehn Punkten. Abzüge gibt es für die sehr feine Einstellung und das eigentlich nicht vorhandene Handbuch.

Das könnte Dich auch interessieren Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.