Anleitung Vagina-Stimulation

Auf dieser Ratgeber- Seite möchten wir Euch eine Anleitung zur elektrischen Vagina-Stimulation geben. Doch bevor es los geht, solltet Ihr Euch intensiv mit dem  Thema Frauen und Elektrosex beschäftigen.

1.) Welche Vaginalelektroden kaufen?

Davon ausgehend, dass Du ein deutschsprachiger ESTIM- Interessent bist und Du noch keine fundierten Erfahrungen bei der elektrischen Stimulation von  Klitoris und Vagina hast, gehen wir in diesem Ratgeber lediglich auf die in der EU erhältlichen Produkte ein.

Jeder halbwegs sexuell interessierte Mann weiß, dass das Lustzentrum der Frau in nur wenigen Millimetern oder Zentimetern entfernt liegenden Zonen mehr oder weniger auf Reize reagiert.
Entgegen vieler Männerträume ist das komplette Innenleben einer Vagina nicht so leicht zu stimulieren, wie die Klitoris. Dennoch gehört eine gute Vaginal-Elektrode zur Grundausstattung eines Elektrosex-Equipments, da der vordere Innenwandbereich der Vagina (Grafenberg-Zone) und der Muttermund der Gebärmutter relativ gut auf Elektrostimulation ansprechen.
Die Klitoris hingegen ist unwahrscheinlich sensibel und gehört bei den ersten Gehversuchen mit Reizstrom zum Sperrgebiet. Auch die Harnröhre ist extrem empfindlich und ihre Stimulation kann Orgasmen auslösen, doch das ist kein Anfängerthema!

Wenn man sich entsprechende ESTIM- Elektroden für die Pussy kaufen möchte, muss man deshalb zunächst zwischen “Vaginale Stimulation” und “Klitorale Stimulation” unterscheiden. Für den Betrieb von zwei Elektroden gleichzeitig sollte man ein Zweikanal-Reizstromgerät wie z.B. das mystim Tension Lover kaufen.

1.1.) Vaginale Elektrostimulation mit Elektrodildos, ESTIM- Sonden & -Lusteier

Anfänger sollten sich immer für eine großflächige Stimulation entscheiden. Denn: Je kleiner die Kontaktfläche zur Haut, desto mehr pickst oder sticht es bei höherer Stromintensität.
Wir haben einen umfangreichen Elektroden-Test durchgeführt und festgestellt, dass die mystim Vaginalelektroden O(h!) Tello und Double Dan sehr anfängerfreundlich sind.

Fortgeschrittene werden schnell merken, dass es sehr angenehm ist, wenn die Elektrode in der Vagina etwas bewegt wird. Hierfür eignet sich der mystim Elektrodildo mit Griff Merlin hervorragend. Auch die erhältlichen Elektro-Eier, Sonden und strukturierten Elektrosexdildos von mystim sind absolut empfehlenswert.

Eine Orgasmus- Auslösung ist uns mit vaginalen Elektroden allein leider noch nicht gelungen, aber das Gefühl ist sehr angenehm und lustfördernd.

1.2.) Klitorale Elektrostimulation mit Klebe-Elektroden, Vagina- Shield, Magic Electrode

ElektrosexDie Stimulation der Klitoris mittels Reizstrom muss sehr, sehr vorsichtig durchgeführt werden. Wir raten Neueinsteigern mit Nachdruck vorerst die Klitoris nicht direkt zu stimulieren! Als ESTIM- Neuling sollte man zunächst zwei Klebeelektroden auf die Schamlippen kleben und den kompletten Schamlippen- und Klitorisbereich zu stimulieren.

Fortgeschrittene ESTIM-Freunde experimentieren mit sogenannten Vagina Shields oder  der Klitoriselektrode Magic-Electrode Female.

An dieser Stelle möchten wir Euch einen wichtigen Tipp geben: Ein Elekroorgasmus ist für eine Frau sehr schwierig zu erreichen. Den Höhepunkt sollte man in jeder Elektrosex-Session mit einem starken Vibrator heraus-reizen. Einigen Frauen genügt schon ein normaler Batterien-Stabvibrator – aber eigentlich braucht man was Vernünftiges! Den Adam & Eve Magic Wand Massager oder Eroscillator 2 Plus.

2.) Welche Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich bei der Muschi- Elektrostimulation?

Als sehr lustvoll werden folgende Kombinationen beschrieben:

2.1.) Vagina – Klitoris- Kombination

In der Scheide steckt ein Vaginaldildo oder eine Vaginal-Sonde und direkt neben dem Kitzler werden zwei Klebe-Elektroden geklebt.

2.2.) Vagina – Anal- Kombination

 

Das könnte Dich auch interessieren Mehr vom Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.